Skip to content
Körper, Seele und Genuss

Stress und Trauma loslassen

Bioenergetik (A. Lowen) leicht gemacht

Inzwischen ist in der Körper-Psychotherapie ein eingeschränktes Verständnis von Trauma und posttraumatischer Belastungsstörung als vorwiegend psychologischer Störung dank Forschungen in Psychobiologie, Neurophysiologie und physiologische Psychologie überwunden.

Das neue Verständnis von Trauma, bekannt als ‚somatische Traumatologie’, berücksichtigt die kritische Interaktion und wechselseitige Abhängigkeit von autonomen Körperantworten und neurologischen Prozessen. Jedes Trauma, ob körperlicher, kognitiver, emotionaler und/oder zwischenmenschlicher Natur, drückt sich in körperlichen Prozessen aus und wird durch diese auch aufrecht erhalten.

Ein chronisch hoher Muskeltonus nimmt in Disstress und jeglicher Form von Trauma eine zentrale Rolle ein. Vor diesem Hintergrund verfügt die Bioenergetik über eine fundierte Methodik, die körperorientierte Psychologie und mit ihr verbundenen Wiederentdeckung der Körper-Geist-Bezüge mit zu gestalten und in die Praxis umzusetzen.

Wir erlernen mit einfachen Körperhaltungen eine Übungsserie, die dem Organismus innewohnenden Lösungsmöglichkeiten Raum gibt, um fasziale und muskuläre Verspannungen abfließen zu lassen. Natürliche Neu-Belebung befördert im Nachhinein erfahrbare Tiefenentspannung.

Stress und Trauma loslassen

214S99471
Wochenendseminar
Leitung
Birgit Voß (Heilpraktikerin für Psychotherapie, Shiatsulehrerin (GSD))
Kosten
€ 75,00 / ermäßigt € 57,00 / mit Hannover-Aktiv-Pass € 25,00
Termin
  • Fr. 22.10.21 18:00–21:15 Uhr
  • Sa. 23.10.21 11:00–18:30 Uhr
12 UStd.
Max. 8 Teilnehmer*innen
Bitte bequeme Kleidung, dicke Socken und eine Decke mitbringen.

Das Website des Bildungsvereins nutzt Cookies, um die Benutzung für Sie zu vereinfachen. Mehr Informationen