Skip to Content

Herzlich willkommen beim Bildungsverein Hannover!

Fairständigung ist unser Job - nach diesem Motto gestalten wir seit unserer Gründung im Jahre 1981 Kurse, Wochenendseminare, Arbeitskreise und Bildungsurlaube. In jährlich über 1.400 Bildungsveranstaltungen bieten wir ein umfassendes Weiterbildungsangebot aus den Bereichen Beruf und EDV; Sprachen; Rhetorik und Kommunikation; Kultur und Gesellschaft; Körper, Seele und Genuss. Auch Vorträge, Ausstellungen und andere Sonderveranstaltungen gehören zu unserem Angebot. Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich auf unserer Homepage umzuschauen, unser umfangreiches Kursprogramm und unsere rund 300 Dozentinnen und Dozenten kennenzulernen und mehr über den Bildungsverein zu erfahren. Neben den Bildungsinhalten sind für uns die sozialen und kommunikativen Aspekte des Lernens besonders wichtig.

Wir freuen uns darauf, Sie bald (wieder) begrüßen zu dürfen!

Aktuell

Ab 9. Februar planen wir wieder einen Kurs zur Regulation des Säuren-Basen-Haushalts. Es sind noch Plätze frei.

Einblicke in die Philosophie Thomas Nagels gibt Dr. Andreas Becke am 3. Februar um 19.30 Uhr. Veranstaltungsort: Forschungsinstitut für Philosophie Hannover, Gerberstr. 26, der Eintritt ist frei.

In folgenden Seminaren der nächsten Zeit haben wir noch freie Plätze für Sie:

Eine Intensivwoche der Eingangsstufe 2 wird vom 16.-20. Februar angeboten. Interessent/innen sollten sich umgehend anmelden.

... ist eigentlich schon vorbei. Aber für Kurse, in denen es noch freie Plätze gibt, können Sie sich dennoch anmelden, auch wenn Sie die erste Sitzung verpasst haben.

Zur Betreuung unserer Seminare an Wochenenden und Hausmeisterdienste für unsere Standorte suchen wir eine verantwortliche Person auf 450 €-Basis. Verlässlichkeit, kommunikative Kompetenz und ein eigener PKW sind Voraussetzung.
Interessent/innen melden sich bitte im Bildungsverein unter Tel 338 798 36 oder wolfgang.niess@bildungsverein.de

Die Vernissagen der jetzt laufenden Ausstellungen im Bildungsverein waren ein voller Erfolg.

In Linden lauschten über 60 Besucher/innen der interkulturellen musikalischen Begleitung der Ausstellung zu 50 Jahren Migrationsgeschichte im Stadtteil. Wer nicht dabei sein konnte, kann sich hier ein kleines Video anschauen.